Besondere Produkte

Oktoberfest

Die meisten Leute trinken das Bier, viele kochen mit Bier, aber daneben gibt es noch andere Ideen, wie Bier verwertet werden kann. Bier-Liköre oder sogar Pralinen mit dem edlen Getränk sorgen für ein neues Geschmackserlebnis und zeigen andere Seiten des traditionsreichen Getränks.

Weißbiertrüffel

Weißbierschokolade. Foto: Süße Manufaktur

Weißbierschokolade. Foto: Süße Manufaktur

Neben der klassischen Vollmilch- oder Zartbitterschokolade werden besondere Mischungen immer beliebter. Orangen-Zartbitter- oder Chilischokolade bekommt man mittlerweile ziemlich häufig – aber auch so manche Kreation, mit der man nicht rechnen würde, ist erhältlich. So hat ein Chocolatier aus dem Rottal besondere Mischungen in Petto: neben Whisky-Kirsch- und Honig-Chili-Trüffel bietet er auch Mischungen mit Bier an! Die Idee dazu entstand auf einer Messe, auf der er mit einer Brauerei in Gespräch kam. Schnell war dann die Idee zur Weißbierschokolade geboren. Zum Rezept sei so viel verraten: der flüssigen Schokolade wird Bier zugemischt; der Rest ist Betriebsgeheimnis. Neben der Aldersbacher Weißbierschokolade werden auch Bockbierschokolade und Weißbiertrüffel angeboten und verwöhnen den Gaumen mit der einzigartigen Mischung aus Bier und Schokolade.
Angeboten werden die süßen Besonderheiten von Friederich’s süßer Manufaktur in Pfarrkirchen; nähere Informationen gibt es unter www.sweetfactory.de.

Vilshofener Bierlikör

Duett mit Sahne. Foto: Edelobstbrennerei Braun

Duett mit Sahne. Foto: Edelobstbrennerei Braun

Anlässlich des 800-jährigen Stadtjubiläums von Vilshofen an der Donau wurde der Vilshofener Bierlikör entwickelt, um der langen Brautradition der Stadt gerecht zu werden. Die konzentrierte vollmundige Würze und das feine Malzaroma des verwendeten Dunklen Doppelbockbieres, verfeinert mit echten (und biozertifizierten) Vanilleschoten, verleihen ihm einen wunderbaren Geschmack. Da ist es kein Wunder, dass der Bierlikör mittlerweile bis nach Australien geliefert wird!

Und auch die Flaschen an sich sind eine Besonderheit: Sie werden mit echtem Siegelwachs versiegelt, und das mit einem von der Künstlerin Edeltraud Göpfert extra dafür gegossenen Bronze-Petschaft mit dem Engel des Vilshofener Stadtwappens.

Ein besonderer Genuss-Tipp für die kalten Wintermonate: den Bierlikör in Mini-Masskrügen in der Mikrowelle erhitzen und mit einem Sahnehäubchen, je nach Geschmack noch einer Prise Zimt oder Kardamom, garnieren!

Erhältlich ist der Vilshofener Bierlikör bei der Edelobstbrennerei Braun in Holzkirchen bei Ortenburg

Bayerischer Bierschnaps

Bayerischer Bierschnaps. Foto: Penninger

Bayerischer Bierschnaps. Foto: Penninger

Der “Bayerische Bierschnaps“ ist eine feine Likörspezialität der Alten Hausbrennerei Penninger aus Hauzenberg im Bayerischen Wald, den es schon seit Ende der 90er gibt. Hergestellt wird dieses Schmankerl aus dunklem Bockbier einer Passauer Brauerei, unter Verwendung landwirtschaftlich erzeugten Alkohols aus Getreide und eines klaren Hopfendestillats. Der „Bayerische Bierschnaps“ ist ein hervorragendes Beispiel für das Land Bayern und seine landwirtschaftlichen Erzeugnisse, als auch für die Verbindung zweier seiner geistreichsten Genussmittel – des dunklen Bieres und des Schnapses. Als Likör vermag es der Bierschnaps hervorragend, die geschmacklichen Eigenschaften des Bockbiers in die Form einer Spirituose zu bringen. Dem Gaumen offenbart er sich mit malziger Süße, leicht bitteren Anklängen und deutlicher Hopfennote. Damit ist er – neben dem klassischen Purgenuss – ein idealer Begleiter der typisch bayerischen Küche und bayerischen Biere. Nach außen tritt der Bierschnaps natürlich stilecht in der braunen Bügelverschlussflasche auf – in der Größe der klassischen „Halben“ in 0,5 Litern.