Die Erfindung des Pils

Biersorten im Glas

Das Pils, wer kennt es nicht? Und obwohl man bei diesem Bier oft eher an Norddeutschland denkt, wurde es tatsächlich von einem Bayern erfunden, genauer gesagt von Joseph Groll aus Vilshofen an der Donau im Passauer Land.

Der 1813 geborene Groll arbeitete in der Mitte des 19. Jahrhunderts im Bürgerlichen Brauhaus zu Pilsen. Weil das obergärige Pilsener Bier als ungenießbar beschimpft wurde, wurde er beauftragt, eine neue untergärige Sorte zu brauen.

Am Martinstag 1842 schließlich wurde das “Pilsener Bier” erstmals in drei Pilsener Gasthöfen ausgeschenkt. Von hier aus trat es seinen Siegeszug um die ganze Welt an und steht noch heute als Original für das Pils.

Joseph Groll selbst kehrte 1845 wieder nach Bayern zurück, nachdem sein Vertrag nicht verlängert wurde.

Im Juli 2017 wurde in Vilshofen das Museum “Bierunterwelten – Kultur-Erlebnis-Keller” eröffnet. An jedem 1. Sonntag im Monat um 15 Uhr können die BierUnterwelten bei einer Führung besichtigt werden. Hier erfahren Sie alles über Bier und dessen Herstellung, die bayerische Wirtshauskultur, die Geschichte der Stadt Vilshofen und natürlich über den Pilserfinder Josef Groll.