Regionen

Regionen

Das Passauer Land und seine Nachbarn Pilsen, Südböhmen und Vysocina in Tschechien sowie Oberösterreich liegen im Herzen der 2012 gegründeten Europaregion Donau-Moldau. Bier und Kultur, Tradition und Moderne – diese Mischung kann man hier im Dreiländereck hautnah erleben und genießen. Traditionelle Wirtshäuser laden ein, die vollmundigen Biere und althergebrachten Gerichte der Region zu entdecken und sich verwöhnen zu lassen. Daneben bieten viele Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten, wie z. B. Pilsen als Kulturhauptstadt Europas 2015, ein hochkarätiges Kulturerlebnis.

Interaktive Karte

Bayern / Passauer Land

Echt Bayerisch genießen im Passauer Land

Weiß-blau der Himmel, malerisch die Natur, üppig barock die Bauten und heiter das Gemüt: Das Passauer Land ist die Heimat bayerischer Traditionen, bester bayerischer Biere und kulinarischer Besonderheiten – erlebenswert besonders in den traditionellen Wirtshäusern und bei den zahlreichen Festen in der Sommerzeit, wie dem Karpfhamer Fest, dem drittgrößten in Bayern.

Als Bühne der Besonderheiten fungieren auch die vielen Sehenswürdigkeiten der Region mit spannenden, lehrreichen und genussreichen Inhalten. Sie halten die Traditionen der Region lebendig: vom Museumsdorf Bayerischer Wald in Tittling über das Webereimuseum in Breitenberg und das Granitzentrum Hauzenberg bis zum Graphit Besucherbergwerk in Kropfmühl laden sie Sie ein, in die Vergangenheit einzutauchen und mehr über diese urbayerische Region zu erfahren.

Barocke Lebensfreude verkörpern die zahlreichen Klöster, Kirchen, Schlösser und Burgen der Region, die zu bewunderndem Innehalten einladen, wie etwa der „Dom des Rottals“, die ehemalige Klosterkirche in Fürstenzell, oder Schloss Neuburg mit dem barocken Prunkgärtl.

Mit vielen kulinarischen Schmankerln verwöhnen sie die Gastronomen der Region, in deren Wirtshäusern und Gastgärten Sie echt bayerisches Lebensgefühl kosten können.

Und weil es hier echt bayerisch ist, findet 2016 in Aldersbach im Passauer Land die Bayerische Landesausstellung „Bier in Bayern“ statt. Der Kloster- und Brauereistandort Aldersbach bietet auch jetzt schon Führungen durch die „schönste Marienkirche Bayerns“, den historisch barock nachempfundenen Kräutergarten und die traditionsreiche familiengeführte Brauerei Aldersbach mit Bierverkostung.

Pilsen

Die Region Pilsen ist dank einer unerschöpflichen Menge von Attraktivitäten aller Art ein sehr anziehendes Ziel für Besucher aus der ganzen Welt. Manche kommen wegen der einzigartigen Baudenkmäler und zum Kennenlernen des Lebens in den tschechischen Städten, andere sind unterwegs zu der herrlichen und in vieler Hinsicht noch jungfräulichen Natur der Grenzgebirge, und weitere sind bezaubert vom Wandern durch die vielfältige Landschaft mit anmutigen Dörfchen, einsamen Kirchlein, Schlössern und Ruinen. Den größten Ruhm hat dieser Region und besonders ihrer Metropole jedoch das Bier eingebracht, ein schwach alkoholisches gegorenes Getränk, das ein bisschen ein Symbol für das Land ist. Kennt man doch Bier des Pilsner Typs (Pilsner oder Pils) sogar in Australien!

Nicht dass das tschechische Bier und sein Genuss das Hauptmotiv derjenigen wäre, die über die Grenze zu Bayern herkommen oder sich mit einer bestimmten Erwartungshaltung aus ihren Hotels heraus in die Pilsner Straßen begeben. Aber beim Ansehen der Sehenswürdigkeiten und auf einem Ausflug bekommt auch der tüchtigste Tourist Durst, und es ist ganz natürlich, ihn mit dem beliebten und im Lande traditionellen Getränk zu löschen. Es ist kein Geheimnis, dass sich die Bewohner Tschechiens schon vor vielen Jahren in seinem Verbrauch auf einen der vorderen Plätze der Weltrangliste aufgeschwungen haben. Aber es ist auch angebracht zu bemerken, und das ist z. B. auch der Zweck der Broschüre „Bierpfade durch die Region Pilsen“, dass tschechisches Bier nicht nur „Pilsner“ ist und dass die tschechische eine schöpferische Nation ist. Den Beweis geben die oft auch einzigartigen Produkte der zunehmenden kleinen Brauereien, die hier entdeckt werden können.

Südböhmen

Wir laden Sie nach Südböhmen ein, in eine reizvolle Region der unberührten Naturschönheiten und der zahlreichen und vielfältigen touristischen Angebote, die den Erwartungen eines jeden zeitgenössischen Urlaubers entgegenkommen und die vielleicht auch die Erfüllung mancher Ihrer geheimen Wünsche möglich machen. Hoch dosiert können Sie in unserer Region Ruhe und neue Kräfte schöpfen, genießen Sie die Reinheit und die malerische Schönheit der südböhmischen Natur und lassen Sie sich die vielen historischen „Zuckerln“ und „Schmankerln“ Südböhmens nicht entgehen. In ausgedehnten Wäldern und an den Ufern der verträumten Teiche und der plätschernden Stauseen sowie an murmelnden Bächen und Flüssen erwarten Sie die Reinheit und die ausgiebige Kraft der unberührten Natur, die Sie ungestört genießen können. Als Ausgleich zu den belastenden Erscheinungen unseres hektischen Zeitalters holen Sie sich „Portionen“ von Gelassenheit und neuen belebenden Impulsen bei Ihren Ausflügen in die traditionell rustikal geprägten Landschaften Südböhmens, die Sie auf einer Wanderung erkunden oder mit den Golfschlägern auf dem Rücken erleben können.

Die malerischen Gegenden können Sie aber auch mit dem Rad, mit der ganzen Familie und mit den Kindern bereisen; die Flüsse verführen Sie zu wildromantischen Bootsfahrten und nicht zuletzt haben Sie die Möglichkeit, die gastfreundliche Landschaft vom Rücken eines südböhmischen Vollblutpferdes zu überblicken. Historische „Zuckerln“ werden Ihnen während Ihrer Besuche in altehrwürdigen südböhmischen Burgen und Schlössern sowie zauberhaften historischen Städten serviert. Sollten Sie immer noch unschlüssig sein, ob Sie Südböhmen Ihren Besuch abstatten wollen, so möchten wir Sie mit dem reichhaltigen Angebot an köstlichen Schmankerln überzeugen, denn denen kann keiner widerstehen.

Nicht nur zahlreiche Kulturveranstaltungen, wie die zu verschiedenen Anlässen veranstalteten Festlichkeiten, Konzertreihen und Festspiele, sondern vor allem die für Südböhmen typische Gastfreundlichkeit erwarten Sie hier, die von hervorragenden Bieren der hiesigen Brauereien und von der auf die Gastronomie sich so vorteilhaft auswirkenden Fischzuchttradition gekrönt wird. Wir wünschen Ihnen herzlich, dass Sie von diesem umfangreichen Angebot vieles nach Lust und Laune erleben können. So nehmen Sie unsere Einladung an und genießen Sie einfach Südböhmen.

Vysočina

Die Region Vysočina befindet sich direkt im Herzen Europas an der Grenze von Böhmen und Mähren. Ihre Besucher schätzen insbesondere die unberührte natürliche Schönheit und die unvergesslichen Naturszenerien der Böhmisch-Mährischen Höhen (Ceskomoravská vrchovina), die den Großteil der Region einnehmen. Die bewaldeten Hügel der Vysočina machen blühenden Wiesen und ausgedehnten Tälern mit vielen romantischen Steinformationen Platz, die von Straßen und Wegen durchzogen werden, die von ausgewachsenen Bäumen gesäumt sind.

Von alters her sind auch Seen Teil der Vysočina, wobei der älteste von ihnen bereits im 13. Jahrhundert angelegt wurde. In der Vergangenheit wurden hier auch mehrere Stauseen errichtet, von denen viele als Trinkwasserspeicher dienen, einige davon wurden populäre Erholungsorte. Die Vysočina gehört zum sogenannten Dach Europas. Über ihr Gebiet verläuft in einer Länge von über 100 Kilometern die wichtigste europäische Wasserscheide zwischen dem Schwarzen Meer und der Nordsee. Die Vysočina ist auch das Quellgebiet vieler Flüsse, die hier quer durch die gesamte Landschaft ein dichtes Netz bilden.

Dank ihrem natürlichen und kulturellen Reichtum sind viele Teile der Vysočina zu besonders geschützten Gebieten erklärt. Eines der bekanntesten geschützten Gebiete ist das Landschaftsschutzgebiet Žďárské vrchy (Saarer Berge), das mit seinen Steinformationen, den Urwaldresten oder den sletenen Arten von Torfpflanzen zu den wirklichen Schmuckstücken der Region gehört. Auch weitere Gebiete haben einzigartige Szenerien zu bieten. Im Flusstal der Doubrava erwartet Sie ein ungewöhnliches Erlebnis. Das Flussbett, das von Granitfelsen gesäumt wird, die bis in eine Höhe von 60 m aufragen, windet sich in wunderlichen Stromschnellen und Wasserfällen. Umgekehrt verschlägt die Steppe Mohelenská hadcová step Ihnen den Atem mit ihrer einzigartigen Fauna und Flora, die vom Serpentinit-Untergrund des hiesigen Gebiets beeinflusst sind. Das Vorhandensein dieses Gesteins grantiert hervorragende Bedingungen für das Auftreten seltener Pflanzen, Farne ode Zwergbäume. Wenn Sie dem Wandern und Aufstiegen in größere Höhen über dem Meer dem Vorzug geben, sollten Sie die höchsten Gipfel der Region nicht verpassen, den Javořice (837 m) und Devět skal (836 m). Das ist jedoch nur eine kleine Aufzählung von all dem, was die hiesige Natur zu bieten hat. Der Zauber der sauberen Natur, die Kraft der frischen Luft und die unwiederholbare Ruhe der tiefen Waldbestände werden in jedem Jahr von immer mehr Toristen entdeckt, die in der Region Vysočina Erholung suchen und neue Kräfte für das weitere Getriebe des täglichen Lebens schöpfen.

Oberösterreich